Navilock BU-303 Batteriefehler

  • Drucken

Vor einigen Monaten kaufte ich mir eine GPS-Maus mit USB-Anschluss von
Navilock, die BU-303 : http://www.navilock.de

Maus aussen

Seit 2 Wochen nun immer größere Probleme nach dem Anschluß der
Maus an den Rechner. Mal erkennt er die Maus, mal nicht. Dann kamen
keine NMEA-Daten mehr. Dann das endgueltige Aus : Die Rote LED
leuchtete nur noch schwach. Da ich die Maus nicht zurueckschicken
wollte, gings erst mal ans öffnen:

Maus unten


Auf der Unterseite befindet sich ein duennes Gummiplaettchen, welches
an der Seite zum Anschlusskabel hin angehoben werden muss:


Maus oeffnen

Dann beide Schrauben rausdrehen und die beiden Gehaeuse-
halbschalen trennen. An der dem Anschluss gegenueberliegenden
Seite ist eine Kunststoffnase eingeklippst.


Maus offen

Sieh an : In der BU-303 GPS-Maus mit USB steckt ein EM-401 Empfaenger-
Board. Dieses ist mit 2 Steckanschluessen ausgeruestet, wobei je
nach Auslieferung (wahrscheinlich unterschiedliche Kabelbelegung)
nur einer bestueckt ist ?!

Das Modul stammt nicht von NAVILOCK selber sondern von Globalsat.
http://www.globalsat.com.tw


Von diesem Board muss es 2 Ausfuehrungen geben : Einmal USB
und dann mit serieller Schnittstelle. Unter einer der
Blechdeckel müsste also eine seriell zu USB Bridge
sitzen. Einen Deckel habe ich mal gelueftet :

Maus platine


Mist, da wars nicht drunter ... immerhin haben wir das GPS-IC gefunden. Links
könnte noch ein IC bestueckt werden. Vielleicht ein serieller Wandler ?

Noch mal näher schauen wie es auf dem Layout so aussieht:

Maus max3222platz

Ein Max 3232 könnte passen ...

Maus max3222platz 01
 
Maus max3222platz 02

Ok ok, wieder zurueck zur Maus und ihren 2
verschiedenen Versionen :

 

Variante 1 :  ist ein serieller Anschluss (Achtung : 5V TTL Pegel !).
Damit wird also das BU-305 gebaut.

Anschlussbelegung Steckerfeld :
1 GND             
2 GND             
3 RESET (Low aktiv)
4 RX                             
5 TX              
6 VIN (+5V)       
    
(Angaben aus Datenblatt)

Variante 2 : USB. Am Steckerfeld wird dann ein USB-Kabel angeschlossen.
Dann heisst das ganze BU-303 bei NAVILOCK.
Interessanterweise befindet sich auf dem Empfaenger-Board noch eine
Serial zu USB Bridge PL2303. Dieser Chip stammt von Prolific. Das
Datenblatt gibts hier :
http://www.hitachi-hitec.com/jyouhou/prolific/ds_pl2303x_v11.pdf

Anschlussbelegung Steckerfeld :
1 GND ... Schwarzes Kabel ... USB Pin 4
2 VCC +5V ... Rotes Kabel ... USB Pin 1
3 DATA - ... Weisses Kabel ... USB Pin 2
4 DATA + ... Gruenes Kabel ... USB Pin 3
5 Schirmung fuer USB Kabel             
6 n.c.
                  

Als ich so beim Untersuchen des Moduls war, fiel mir die kleine Batterie
an der Seite auf. Seeehr wackelige Angelegenheit. Eine Beruehrung spaeter
wars geschehen. Eine kalte Loetstelle auf der Platine brach und die Batterie
fiel einfach ab. Jetzt weis ich auch, warum die Maus mal ging und mal nicht
und das ganze auch noch ein Temperaturabhängiger Fehler war !

Maus knopfzelle

Die Knopfzelle entpuppte sich nach einer Untersuchung als eine "Electrical
Double Layer Capacity DYNACAP". Der Typ ist 3.3V mit 0.22F,
6,8mm Durchmesser, 2,1mm Hoehe. Datenblatt gibts hier :
http://www.elna.co.jp/en/ct/pdf/ds_dske.pdf
http://www.elna.co.jp/en/ct/pdf/dl_datae.pdf

Maus knopfzelle2

Offenbar war wohl meine Maus eines der paar PPM schlechter Loetqualitaet, die
man in Taiwan einfach akzeptiert bei einem Massenprodukt ...

Loesung 1 : Zelle neu anloeten und GPS wieder anstecken

Leider ging das bei mir nicht ....

Loesung 2 : GPS oeffnen, Zelle rausloeten. GPS anstecken, rote Lampe
geht an. Dann waehrend dem Betrieb die Zelle wieder anloeten. Ein paar
Minuten warten und dann alles wieder abstecken und schliessen.

Die Zelle am besten mit etwas Heisskleber mechanisch fixieren.

Seit dem geht die Maus wieder wunderbar !